TSV OTTOBEUREN

Abteilung Fußball

100-Jahr-Feier


Die 100-Jahr-Feier der Abteilung Fußball fiel letztes Jahr leider der Corona-Pandemie zum Opfer.  Dieses Jahr werden entsprechende Aktivitäten auch nicht möglich sein. Die Fußballer haben sich deshalb entschlossen, die aus Anlass der 100 Jahre Fußball in Ottobeuren erstellte Chronik ab dem 1.6.2021 im Haus des Gastes und bei der Buchhandlung Fergg aufzulegen. Sie umfasst 76 Seiten im DIN A4 Format. Die Fußballer haben aufgrund der hohen Belastungen ihrer Sponsoren auch darauf verzichtet, ihre Broschüre mit Werbung zu finanzieren. Sie enthält also "Fußball pur" und neben vielen Bildern auch die eine oder andere Anekdote aus den vergangenen 100 Jahren.                                    Der Unkostenbeitrag pro Heft beträgt 8,-- €.


Nachruf "Joe" Köpf

Die Fußballabteilung des TSV Ottobeuren trauert um ihr langjähriges Mitglied „Joe“ Köpf, der  im Alter von 75 Jahren verstorben ist.
Joe war nicht nur Spieler beim TSVO. Er war auch aktiv bei den Faschingsbällen, ob bei den Turneinlagen oder als Sänger im musikalischen Teil der Auftritte. Mit seiner ruhigen Art und seinem Humor war er stets ein gerngesehener Gesprächspartner.

Auch als Sponsor war „Joe“ den Ottobeurer Fußballern immer gewogen. 
Wir Fußballer werden uns immer gerne an „Joe“ erinnern.
Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.


Verstärkung für das Trainerteam der Ottobeurer Fußballer

Werner Honold

Mit Werner Honold, der jahrelang Jugendmannschaften der JFG Iller/Ach bzw. von Viktoria Buxheim trainiert hat, können die Ottobeurer Fußballer einen weiteren "Neuzugang" vermelden. Werner, der den C-Schein des BFV besitzt, wird in erster Linie in die Trainingsarbeit mit eingebunden. Er wird eine wertvolle Ergänzung von Cheftrainer Schabel Karlheinz, Co-Trainer Schabel Stephan und dem Trainer 2. Mannschaft Theo Kraus werden.
Die Ottobeurer Fußballer heissen Werner hiermit herzlich willkommen und wünschen ihm viel Spaß bei seiner neuen Tätigkeit.





Neue Trainingstops für die A-Jugend

Die Fußballer der Bezirksoberliga A-Jugend des TSV Ottobeuren bedanken sich recht herzlich bei der Haustechnik Firma Emil Hoffmann & Söhne GmbH aus Ottobeuren für die großzügige Spende bei der Anschaffung neuer Trainingstops.  

                                                                                                                                                  Unser Bild (v.r.) zeigt den Geschäftsführer Franz Hoffmann mit den beiden Spielern David Endriß und David Hoffmann.






Theo Kraus übernimmt mit sofortiger Wirkung

Theo Kraus, der als Trainer der 2. Mannschaft ab der Saison 2021/2022 vorgesehen war, übernimmt mit sofortiger Wirkung sein Amt. Damit ist eine wichtige Voraussetzung geschaffen, dass unsere Mannschaft den Klassenerhalt in der Kreisklasse schaffen kann.

Wir haben die Zeit genutzt, um nach Corona wieder voll einsteigen zu können. Folgendes gibt`s zu vermelden:

 

 

Theo Kraus

- Zugang: Trainer 2. Mannschaft wird ab 1.7.21 Theo Kraus.                                                                                   Theo war lange Zeit in verschiedenen Funktionen beim TV Bad Grönenbach tätig, zuletzt als A-Jugend Trainer         bzw. Trainer der 2. Mannschaft. Wir freuen uns, mit Theo einen Fachmann und einen absoluten Teamplayer               in Ottobeuren begrüßen zu können. 

- Andre Michels bleibt bis zum Saisonende beim TSV Ottobeuren. 

Stephan Schabel

- Zugang: als weiteren Neuzugang begrüßen wir Stephan Schabel vom TSV Buch. Stephan ist Jahrgang 1999             und  war trotz seines jugendlichen Alters schon eine Führungspersönlichkeit beim TSV Buch. Er wird seinem         Vater Karlheinz daher als spielender Co-Trainer unterstützen. Mit Stephan bekommt die Mannschaft qualitativ       und  quantitativ eine Verstärkung.

- Weggang: leider müssen wir den Wechsel von Bene Illing zum SV Egg vermelden. Bene war seit 2014 beim         TSV Ottobeuren und hat sich durch sein immer vorbildliches Verhalten auf und neben dem Fußballplatz viele   Sympathien erworben. Durch dir räumliche nähe nach Egg (Bene wohnt in Lauben) war der Wechsel jedoch   naheliegend. Die Ottobeurer Fußballer wünschen Bene alles Gute bei seinem neuen Verein.

Peter Schäffler



Maurice Maaßhoff (Jg. 2000) wechselt zum TSV Ottobeuren

Bereits zum Jahreswechsel wechselt Maurice Maaßhoff vom TSV Oberreitnau
zum TSV Ottobeuren. Maurice hat in den vergangenen Monaten einige Male am Training teilgenommen
und ist von seinem neuen Umfeld so überzeugt, dass er mit sofortiger Wirkung gewechselt ist.
Der TSV Ottobeuren freut sich auf einen weiteren jungen Neuzugang und auf gemeinsame geile
Fußballzeiten.





Treppe zum Günzplatz instandgesetzt!


Die Zeit zwischen den Coronabeschränkungen haben die Ottobeurer Fußballer genutzt. 8 Mann bearbeiteten und verlängerten die in die Jahre gekommene Treppe zum Günzplatz. An einem Samstag im Oktober wurden von 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr Steine und Begrenzungsplatten höher gesetzt sowie neue Stufen am Ende der Treppe hinzugefügt. Eine tolle Leistung!!








D1-Jugend freut sich über einen neuen Trikotsatz gesponsert vom AUTOHAUS SEPP HUBER aus Ottobeuren 

Wieder einmal zeigte Sepp Huber sein großes Herz für unsere Fußballerkinder und sponserte einen neuen Trikotsatz. Die Kinder und Trainer freuten sich riesig und feierten im neuen Glanz die Meisterschaft der Kreisklasse UA. Vielen Dank Sepp.

Ergebnisse Vorbereitungsspiele 

Herren 1:
TSVO - Betzigau (KL)  0:2
Bubesheim (BZL) - TSVO 2:1
FC Kempten (LL) - TSVO 2:1
 
Herren 2:
Benningen - TSVO 2  3:0
Böhen - TSVO 2  2:2
 
Damen:
Maierhöfen - TSVO   1:0
Bellamont - TSVO   3:5
 
A-Jugend:
SG Ottobeuren - FC Memmingen 2  0:4
JFG Kronburg - SG Ottobeuren  0:10 
 
C-Jugend:
Illerwinkel - SG Ottobeuren   4:6

Ergebnisse Vorbereitungsspiele 

Herren 1:
TSVO - Durach (LL)  0:2
Denklingen (KL) - TSVO 0:2
FC Memmingen 2 (LL) - TSVO 2:2
Spvgg Kaufbeuren (LL) - TSVO  1:0
TSVO - Buxheim (KL) - 1:0
 
Herren 2:
Erkheim 2 - TSVO 2  2:2
TSVO 2 - Türkheim  3:1
 
Damen:
TSVO - Wattenweiler   2:0
 
A-Jugend:
Wertachtal - SG Ottobeuren  2:4
Lachen - SG Ottobeuren  1:5 


Neuer Torwarttrainer beim TSVO


Guido Martin "Guidl"

Da Lothar Jauernig aus zeitlichen Gründen die Aufgabe des Torwarttrainings nicht mehr ausüben konnte,

war es notwendig, kurzfristig eine andere Lösung zu finden. Mit Guido Martin ("Guidl") konnte ein absoluter 

Fachmann verpflichtet werden, der sich zudem in Ottobeuren aufgrund seiner früheren Tätigkeit bestens 

auskennt.

Lothar Jauernig bleibt dem Verein als "Stand-Up Torhüter" erhalten.

Container für Trainingsgegenstände

Christian und Thomas von der AH stellten zwei Container in der Nähe vom Günzplatz

auf den befestigten Grund. Somit wird gewährleistet, dass für die Kleinfeld.- und Seniorentrainer

die Wege für das Trainingszubehör kurz gehalten werden.

Danke euch Beiden.

 



Bauliche Aktivitäten bei den Fußballern

Neben der Fertigstellung des Verkaufshäuschens am Kunstrasen 
gibt es auch um das Vereinsheim Aktivitäten. So wurde von Schorre Liebhaber
und Walter Mildner eine Treppe zum Materialcontainer angelegt.
Als nächstes soll die Renovierung bzw. der Ausbau der Treppe zum Günzplatz in Angriff genommen werden.



Trainingsauftakt beim TSV Ottobeuren

33 Spieler konnten die Trainer der 1. und 2. Mannschaft zum Trainingsauftakt der Fußballer begrüßen.
Bei strömendem Regen und unter Flutlicht wurden die ersten Trainingseinheiten absolviert.




Neue Wege im Ottobeurer Jugendfußball

Zusammenschluss zu einer Spielgemeinschaft mit der SG Sontheim/Erkheim

Die Zahl der Fußball spielenden Jugendlichen nimmt seit Jahren ab. Die Gründe sind teilweise im demografischen Wandel,
aber auch im veränderten Freizeitverhalten der Familien und der Jugendlichen zu suchen. Immer weniger Jugendliche sind bereit, ihre
Freizeit zu vorgegebenen Terminen zu verbringen bzw. sich in ein Mannschaftsgefüge einordnen zu wollen.

Dieser Entwicklung musste die Jugendleitung des TSV Ottobeuren nun Rechnung tragen. Noch spielt man mit der A-Jugend in der höchsten schwäbischen Liga, der BOL, mit der B- und C-Jugend in der Kreisliga. Mit der D-Jugend war man leider schon abgestiegen.

Um dieses sportliche Niveau halten zu können, sah man sich nach Vereinen um, die die gleichen Probleme, aber auch die gleichen Interessen haben. So fand man in der SG Sontheim/Erkheim die idealen Partner, um so ein Projekt in Angriff nehmen zu können. Bereits bei der ersten Zusammenkunft hatte man das Gefühl, dass es passt. Die Gespräche verliefen äußerst konstruktiv und so angenehm, dass man bereits beim Folgetreffen die Details für die Kooperation regeln konnte:

Die Federführung verbleibt grundsätzlich bei dem Verein, dessen Jugend in der höchsten Liga spielt. Das bedeutet bei der A- und C-Jugend beim TSV Ottobeuren, bei der B-Jugend beim TV Erkheim und bei der D-Jugend beim TV Sontheim.

Trainings- und Spielorte werden jetzt bis zur Winterpause festgelegt, wobei die Interessen der Trainer aber auch die Trainingskapazitäten bei den einzelnen Vereinen berücksichtigt werden bzw. berücksichtigt werden müssen. Bei den D-Junioren bleiben die Mannschaften noch getrennt, durch die SG besteht aber die Möglichkeit, der sportlichen Entwicklung der Jugendlichen schnell Rechnung tragen zu können.

Folgende Mannschaften sind geplant:
A-Jugend
B-Jugend
C 1 und C 2-Jugend
D 1 bis D 4-Jugend

Wir sind uns im klaren darüber, dass diese Organisationsform für alle Beteiligten einen erhöhten Aufwand bedeutet. Sie ist aber alternativ los! Jetzt müssen die Details mit dem Verband abgesprochen werden. Die Jugendleitungen der beteiligten Vereine sind aber zuversichtlich, dass das Projekt zur Saison 2020/2021 starten kann. 


Weiterer Neuzugang beim TSVO

Jeton Zejnullahu

Mit Jeton Zejnullahu bekommt der TSVO einen weiteren Spieler. Jeton ist der Neffe von "Momo" Zuka.

Er kommt vom TSV Weissbach und ist aufgrund berufl. Veränderung nach Hawangen umgezogen.

Herzlich Willkommen, Jeton!


Endlich geht es wieder los!!!

Bryan Bertsch

Nach nahezu 4 Monaten Pause starten die Fußballer des TSV Ottobeuren in die Vorbereitung zur restlichen Saison 2019/2020.


Nicht mehr dabei sind Manu Merk und Jonas Meier, die sich wieder ihren Heimatvereinen anschließen.



Als Neuzugänge begrüßen können wir Bryan Bertsch (TSV Babenhausen)
und Alexander Honold (TSV Kottern).


Alexander Honold

 Sie sind 20 bzw. 19 Jahre alt und ab sofort spielberechtigt.


Hallo Jungs, Herzlich Willkommen!



Die Trainer Karlheinz Schabel und Jürgen Huber freuen sich auf die anstehenden Aufgaben. 




Die geplante 100-Jahr Feier kann aus aktuellem Anlass nicht stattfinden!

Wegen der anhaltenden Pandemie muss das für Juli geplante Jubiläum abgesagt werden. Eine eventuelle Verschiebung ins Jahr 2021 kann sich die Ottobeurer Vorstandschaft vorstellen.

Karlheinz Schabel übernimmt sein Traineramt beim TSV Ottobeuren am 01.07.2020

Auch wenn die laufende Saison frühestens im September fortgesetzt wird, findet der Trainerwechsel beim TSV Ottobeuren zum vorgesehenen Zeitpunkt statt. Ab 1. Juli übernimmt Karl-Heinz Schabel den Trainerposten von Thomas Reinhardt, der sich dann voll und ganz auf seine Aufgabe als sportlicher Leiter beim Regionalligisten FC Memmingen konzentrieren kann. 
Es macht Sinn, das ursprünglich vereinbarte Zeitfenster einzuhalten. Darauf haben sich TSV-Fußballabteilungsleiter Andreas Böhning und Reinhardt verständigt. Damit besteht für alle Seiten Planungssicherheit. Rückblickend bedankt sich Reinhardt, dass er beim Aufbau einer „tollen, jungen Mannschaft“ mitwirken durfte und wünscht seinem Nachfolger alles Gute: „Ich bin mir sicher, dass der TSV sich in Zukunft in der Bezirksliga etablieren wird und vielleicht sogar einmal wieder in die Landesliga zurückkehren kann“. Der 51-jährige hatte gegen Ende der Spielzeit 2017 den TSV übernommen und nach dem Bezirksliga-Abstieg nach zwei Jahren in der Kreisliga zurück in die höchste schwäbische Spielklasse geführt.

Der TSV Ottobeuren bedankt sich bei Thomas Reinhardt für sein Engagement in den letzten drei Jahren herzlich und wünscht ihm für seine Aufgabe beim FC Memmingen alles Gute!

Danke Thomas!


Neue Trainer ab der Saison 2020/2021


Karlheinz Schabel

Die Nachfolger von Thomas Reinhard, Roland Nitsch und Rodolf Strischow stehen fest.         

Zur neuen Saison wird Karlheinz Schabel die 1. Mannschaft TSV Ottobeuren trainieren. Mit Karlheinz Schabel gewinnen die Ottobeurer Fußballer einen absoluten Fußball-Fachmann, der die junge Mannschaft mit Sicherheit weiter entwickeln und ihr Spaß am Fußball vermitteln wird. Die Ottobeurer Fußballer freuen sich auf eine langfristige, erfolgreiche Zusammenarbeit.
Schabel über die Gründe seiner Entscheidung und seine Erwartungen:
„Ich habe mich für den TSV Ottobeuren entschieden, da der Verein sehr gut aufgestellt ist. Meine Ansprechpartner haben mich in den Gesprächen restlos überzeugt. Die Trainingsrahmenbedingungen sind bestens und ich finde eine sehr junge, willige, zuverlässige und entwicklungsfähige Mannschaft vor. Mein Ziel ist es, die gute Arbeit meines Vorgängers fortzuführen und in den kommenden Jahren das Potential der Mannschaft kontinuierlich weiter zu entwickeln. Teamgeist und mannschaftliche Geschlossenheit, unbekümmert Fußball spielen, persönliche Interessen hinten anstellen, sich hundertprozentig in den Dienst der Mannschaft stellen, das sind die Attribute, die ich von meinen Spielern erwarte.“

Jürgen Huber


Bereits nach der Winterpause übernimmt Jürgen Huber die 2. Mannschaft. Jürgen Huber hat bereits vor 2 Jahren die BOL B-Junioren des TSV Ottobeuren mit großem Erfolg trainiert. Jürgen Huber kennt den Verein und das Umfeld. Kurzfristiges Ziel ist der Klassenerhalt in der Kreisklasse. Längerfristig wird auch hier die Weiterentwicklung der Spieler, das Heranführen der Spieler an die 1. Mannschaft sowie das Etablieren der 2. Mannschaft in der Kreisklasse angestrebt. Die Ottobeurer Fußballer sind sicher, mit Jürgen Huber den besten Mann für diese Ziele gefunden zu haben. 



Unterstützung erhalten beide Trainer durch Christian Nothelfer (Co-Trainer 1. Mannschaft), Lothar Jauernig (Torwarttrainer), Emanuel Hoffmann (Co-Trainer 2. Mannschaft), Nico Friedel (Teambetreuer) und Agnes Boneberger (Physiotherapeutin) sowie viele helfende Hände im Umfeld der Fußballer. 


Christian Endriß


Mit Christian Endriß übernimmt ebenfalls ein neuer Mann die A-Jugend. Christian trainierte bereits seit einiger Zeit die Jugend-Torhüter vom TSV Ottobeuren. Im Sommer beendet er seine Karriere als Torhüter beim FC Westerheim und widmet sich dann ganz dem Ottobeurer Nachwuchs. Ziel ist es, die Nachwuchsspieler in enger Kooperation mit den Herren-Trainern möglichst schnell an das Niveau im Seniorenbereich heran zu führen.





Aktuelle Spielberichte 

Spielberichte Juniorenmannschaften

 

Nachrichten


Zurück zur Übersicht

31.01.2019

D-Junioren des TSVO Unterallgäuer Meister

Beim Endrunden-Turnier um die Unterallgäuer Meisterschaft schnappten sich die D-Junioren den Titel vor der SG Allgäuer Tor und der JFG Wertachtal. Dabei nutzten sie die einmalige Chance, dass nicht alle Top-Mannschaften dabei sein konnten. Hintergrund war, dass aufgrund Sperrungen von Hallen wegen zu hoher Schneelast Quali-Turniere abgesagt wurden und die Teilnehmer der Endrunde zum Teil zugelost wurden. Am kommenden Sonntag bei der Allgäuer Meisterschaft kann man sich dann mit den besten des Allgäus messen!



Zurück zur Übersicht


Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.



 

Aktuelle Spiele unserer Mannschaften 


Anfahrt